106. Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Gisingen

k-P1020521

Kommandant Leimegger Dominik lud für die Feuerwehr Gisingen zur 106. Jahreshauptversammlung in das Gerätehaus Gisingen. Die Ehrengäste Bürgermeister Wolfgang Matt, Peter Stieger - Ortsvorsteher, Bezirksvertreter Markus Süß - Landesfeuerwehrverband, Christine Burtscher - Abteilung Einkauf Stadt Feldkirch, Peter Willi - Pfarrer, Abschnittsfeuerwehrkommandant Josef Fröhlich, die Chefinspektoren Lins und Steckel - Kommandanten der Stadt- und Bundespolizei Feldkirch, Maximilian Partsch - Rotkreuz-Abteilung Feldkirch sowie Marcel Frick und Andreas Büchel - Kommando der Feuerwehr Altenstadt, folgten am 14. Jänner der Einladung unseres Kommandanten. Gesundheitsbedingt leider nicht persönlich vor Ort war unsere Fahnenpatin Gertrud Allgäuer - auf diesem Weg eine gute Besserung. 

80 von 94 Aktiv-, Ehrenmitgliedern sowie Kamerad:innen der der Feuerwehrjugend waren anwesend und nahmen nach dem Besuch der Jahrtagsmesse an der offiziellen Versammlung teil.

Gedenken an verstorbene Mitglieder

Im Jahr 2022 mussten wir uns leider von unserem langjährigen Mitglied Andreas Hilby für immer verabschieden. Wir konnten unserem Kameraden die letzte Ehre erweisen und rückten zu seiner Beisetzung aus. Im Rahmen einer Schweigeminute wurde bei der Jahreshauptversammlung allen verstorbenen Wehrkamerad:innen gedacht.

Einsatz-, Proben-, Ausbildungs- und Verwaltungstätigkeiten

Mit 101 Alarmierungen wurde mit dem Jahreswechsel ein anspruchsvolles Einsatzjahr abgeschlossen. Geprägt wurde dieses vom Großbrand im Industriepark Kunert, der den Jahreswechsel einläutete und den zahlreichen Hochwassereinsätzen, die den sommerlichen Starkniederschlägen geschuldet waren. Insgesamt wurden alleine für Einsätze 2.235 ehrenamtliche Stunden geleistet. Hinzu kommen weitere 2.620 Aus- und Weiterbildungsstunden sowie Verwaltungs- und Instandhaltungsarbeiten, die zusätzlich erbracht wurden. Gesamt wurden 2022 rund 15.000 unentgeltliche Stunden durch die 94 Mitglieder der Feuerwehr und Feuerwehrjugend Gisingen geleistet.

Der Tätigkeitsbericht wurde dann durch eine Videopräsentation abgeschlossen - ein Bild sagt mehr, als tausend Worte.

Feuerwehrjugend

Auch die Feuerwehrjugend darf auf ein geglücktes und abwechslungsreiches Jahr 2022 zurückblicken. Die Mädchen und Burschen nahmen beispielsweise erfolgreich am Wissenstest und den Jugendwettkämpfen im Rahmen des Landesfeuerwehrfestes teil, absolvierten den Action Day - ein Proben- und Einsatzwochenende mit gemeinsamer Übernachtung, Verpflegung und sonstigem Rahmenprogramm, welches durch unsere Jugendbetreuer organisiert wird - und konnten an zahlreichen Ausflügen teilnehmen. Aber nicht nur Spiel und Spaß wurden geboten. Wie auch die Aktivmannschaft konnten die Kinder- und Jugendlichen wieder den üblichen Proben- und Übungsbetrieb aufnehmen und sich so auf ihre Aufgaben im Aktivstand bestens vorbereiten.

Auch die Feuerwehrjugend präsentierte das Jahresgeschen in Form eines Videoberichtes.

Neuaufnahmen

Für Joshua Rabensteiner und Anton Seiler ging ein langer Wunsch in Erfüllung. Sie wurden im Rahmen der 106. Jahreshauptversammlung feierlich von Dominik Leimegger angelobt und ihnen der Pager durch Thomas Lampert überreicht. Sie sind ab sofort Teil unserer Einsatzmannschaft und stehen jederzeit, unentgeltlich und ehrenamtlich zum Dienst am Nächsten bereit. Sie wurden beide zum Feuerwehrmann befördert und haben jetzt eine hoffentlich lange Karriere in den Reihen unserer Feuerwehr vor sich.

k-P1020386

Ehrungen und Ehrengeschänke

Verdiente, langjährige Mitglieder unserer Wehr wurden im feierlichen Rahmen geehrt. Josef Fröhlich und Gerhard Tschann wurden für 40 Jahre, Hermann Meier für 50 Jahre und Otmar Allgäuer sogar für 60 Jahre aktive Mitgliedschaft durch die Feuerwehr geehrt. Ihnen wurde als Symbol für ihren Einsatz, ihre Loyalität und Leistungen Ehrengeschenke übereicht. Kdt. Leimegger würdigte ihre Verdienst mit einer Laudatio. Markus Süß ehrte die Genannten im Namen des Landesfeuerwehrverbandes Vorarlberg. Hermann Meier wurde mit dem Verdienstkreuz in Gold geehrt, Gerhard Tschann und Josef Fröhlich mit dem Verdienstkreuz in Silber. Otmar Allgäuer wurde als besondere Geste seitens des Landesfeuerwehrverbandes Vorarlberg eine Uhr mit persönlicher Gravur überreicht. 

Alle Geehrten zusammen stellen für uns mit ihren 190 Jahren Dienstzeit ein lebendiges Symbol für Erfahrung, Qualifikation, Loyalität, Einsatzwillen, Durchhaltevermögen und Leidenschaft dar. Es gibt kaum eine Funktion im Feuerwehrdienst, die nicht durch unsere diesjährigen Geehrten bekleidet wurde, die Vorbildwirkung ist dementsprechend beachtlich und wichtig.

Auch Bürgermeister Wolfgang Matt nützte die Gelegenheit und bedankte sich, stellvertretend für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Feldkirch und als oberster Chef der Feldkirch Feuerwehren, bei den Geehrten. Es sei keine Selbstverständlichkeit, dass jemand freiwillig und ehrenamtlich so lange und in diesem Umfang seinen Beitrag für die Allgemeinheit leiste. Seitens der Stadt Feldkirch wurden ebenfalls Ehrengeschenke an die Jubilare überreicht. 

Als besondere Geste der Dankbarkeit wurde unser Altkommandant Gerhard Tschann zusätzlich zum Ehrenkommandanten der Feuerwehr Gisingen ernannt.

Auch unsere „Feuerwehr-Oma“ Sonja Frick und Sandra Hammerle - unser Kantinenteam sowie Christine Burtscher wurden mit Blumengeschenken für ihre Unterstützung und ihre Treue gewürdigt.

k-P1020389

Danksagung

Unser Dank gilt allen anwesenden Ehrengästen und Funktionären unserer vorgesetzten Behörden, Ämter, Verbände sowie unseren Gönnern, allen voran unserer Fahnenpatin, auch wenn sie leider dieses Jahr nicht persönlich anwesend sein konnte.

Danke an Mathias Tavernaro, stellvertretend für das Team der Regionalzeitungs GmbH, für die Veröffentlichung unseres Berichts im "Feldkircher Anzeiger".

Ebenso ein herzliches Dankeschön an unsere Familien, Angehörigen, Freunde, Verwandte und Bekannte, Arbeitgeber, Unterstützer und Spenderinnen und Spender, die uns die Erfüllung unserer Aufgaben erst ermöglichen beziehungsweise erleichtern.

 

View the embedded image gallery online at:
http://www.feuerwehr-gisingen.at/home/news#sigFreeId6984880143

Feuerwehren Feldkirch - Dankesfeier Stadt Feldkirch

k-FW DankeAbend051

Bürgermeister Wolfgang Matt lud am 12. Jänner allen Kamerad:innen der 6 Ortsfeuerwehren von Feldkirch zu einer Dankesfeier. 51 Mitglieder unserer Wehr folgten der Einladung ins Montforthaus Feldkirch. Ziel der Veranstaltung war es, das ehrenamtliche Engagement der Feuerwehrleute erstmals in einem feierlichen Rahmen, abseits von Jahreshauptversammlungen und sonstigen öffentlichen Veranstaltungen, zu würdigen. Umrahmt von unterhaltsamen Kabaretteinlagen sowie mit Getränken und Speisen ging es an diesem Abend aber auch um die Zukunft der Feldkircher Feuerwehren. Durch das Programm führte Abschnittsfeuerwehrkommandant Josef Fröhlich.

Nach einem feierlichen Empfang im Foyer des Montforthauses präsentierten und erläuterten die Kommandanten die in Arbeitsgruppen vorab ausgearbeiteten Themen. Es galt allen anwesenden Feuerwehrfrauen und Feuerwehrmännern einen Überblick über aktuelle Entwicklungen und Errungenschaften im Feuerwehrwesen von Feldkirch zu geben. Es wurden beispielsweise Maßnahmen zur Entlastung des Ehrenamts, das Fahrzeugkonzept, die Neubeschaffung von Uniformsorten sowie Katastrophenschutzmaßnahmen präsentiert und erläutert. Bestens unterhalten wurden wir in den eingeschobenen Pausen durch das Feldkircher Kabarettduo Markus Lins & Manfred Kräutler. Nach dem Ende der Vorträge folgte ein gemütlicher Ausklang wieder im Foyer des Montforthauses Feldkirch. 

Wir bedanken uns bei unserem Bürgermeister Wolfgang Matt für die Einladung und die uns einmal mehr entgegengebrachte Wertschätzung. Ebenso gilt unser Danke dem Abschnittsfeuerwehrkommandanten und Katastrophenschutzbeauftragten der Stadt Feldkirch, Josef Fröhlich, der maßgeblichen Anteil an der Realisierung dieser Veranstaltung hatte.

View the embedded image gallery online at:
http://www.feuerwehr-gisingen.at/home/news#sigFreeId4cfb84ce24

Geburt von Annalena Leimegger

k-Annalena Leimegger

Am 16.12.2022 erblickte die kleine Annalena das Licht der Welt. Sie ist das zweite Kind von Anita und Dominik Leimegger, Kommandant der Feuerwehr Feldkirch-Gisingen.

Wir wünschen der jungen Familie alles Gute, Glück und Gesundheit und hoffen, dass vielleicht auch Annalena in ein paar Jahren in die Fußstapfen ihres Vaters tritt und unsere Wehr verstärkt.

Weihnachtsfeier mit Preisjassen 2022

IMG 3607

Am 03.12.2022 lud die Feuerwehr Gisingen zum festlichen Jahresabschluss. Neu in diesem Jahr war der Veranstaltungsort - erstmals trafen wir uns zum gemeinsamen Fest nicht im Gerätehaus Gisingen, sondern im Festsaal des neu eröffneten Mehrzweckgebäudes der Pfarre St. Sebastian. 

Der Veranstaltungsempfang erfolgte im Außenbereich. Trotz der winterlichen Temperaturen ließ es sich dank offener Feuerstellen im Freien aushalten, wo wir die Begrüßungsgetränke zu uns nehmen konnten. Nach diesem Einstand durften wir im festlich dekorierten Saal Platz nehmen. Unser Kommandant begrüßte die rund 100 Wehrkammerad:innen, Ehrenmitglieder und Partner:innen und eröffnete nach seiner Ansprache das Buffet.

Gestärkt durch eine breit gefächertes Speisenangebot, bei dem für jeden etwas dabei war, starteten wir dann das traditionelle Preisjassen. Zwei Spielrunden zu je 8 Spielen später stand Manuel VÖGEL als diesjähriger Jasserkönig fest. Er lag nur zwei Augen neben der Stichzahl von 620 Augen und konnte somit den Hauptpreis entgegennehmen. Auf den weiteren Rängen folgten Larissa FROHNER und Pascal FRICK. Zudem wurden noch weitere Preise unter allen Teilnehmer:innen verlost. Außerdem konnten wir den feierlichen Rahmen auch heuer wieder nutzen, um unserem Kantinenteam - Sonja und Sandra FRICK - und unserer Fahnenpatin Gertrud ALLGÄUER für ihre Loyalität und Unterstützung mit Gastgeschenken zu danken. 

Der Besuch des Nikolaus mit seinem Knecht Rupprecht wurde zu diesem Zeitpunkt schon von vielen Anwesenden sehnlichst erwartet. Nach der Nachspeise, gab er dann die über das Jahr bekanntgewordenen Hoppalas rund um den Proben- und Einsatzdienst zum Besten und sorgte für schallendes Gelächter.

Uns bleibt an dieser Stelle noch übrig, danke zu sagen. Danke für die eifrigen Teilnahmen an Proben und bislang 98 Einsätzen im Jahr 2022. Danke an alle Partnerinnen und Partner, die doch so oft auf ihre Liebsten zu Hause verzichten müssen. Vielen Dank an das gesamte Organisationsteam und die zahlreichen Helfer, geleitet und angeführt von Kdt. Dominik Leimegger, welche die Durchführung unserer Weihnachtsfeier erst wieder möglich machten. Der Erlös des diesjährigen Preisjassens (Sackgeld) wird zusammen mit den Einnahmen des letzten Preisjassens wieder an einen karitativen Zweck gespendet.

View the embedded image gallery online at:
http://www.feuerwehr-gisingen.at/home/news#sigFreeId9f35ff7de4

Abschlussübung 2022 - f3, Feldkirch-Gisingen, Kapfstraße 25 > Kellerbrand nach Explosion, Personen vermisst

k-DSC 3123

Am 07.11.2022 stand die letzte Zugsübung im Jahr 2022 auf dem Probenplan der Feuerwehr Gisingen. Die Übungsannahme war eine Explosion in einem Mehrparteienhaus, welche einen Kellerbrand zur Folge hatte. Mehrere Personen galten als vermisst.

Die Erkundung des Einsatzleiters ergab, dass bei Abrissarbeiten an einem angrenzen Gebäudeteil ein Teil des Wohngebäudes einstürzte und sich ein Brand entwickelte. Mehrere Arbeiter konnten sich nicht mehr rechtzeitig in Sicherheit bringen und wurden von Trümmern verschüttet. Der Großteil der Bewohner des Wohnhauses konnte sich nicht mehr vor den Flammen in Sicherheit bringen und wurde im Gebäude eingeschlossen. 

Es wurden u.a. die Teilbereiche Personenrettungen (Verschüttete, von Rauchgasen Eingeschlossene, nicht mehr gehfähige Schwerverletzte), Brandbekämpfung (Kellerbrand) unter schwerem Atemschutz, Lageführung und Einsatzleitung praktisch geübt. Das Abrissobjekt wurde uns dankenswerterweise von der Firma Karrenblick Wohnbau - Karrenblick Wohnbau – Lebenswerter Wohnraum für Individualisten (karrenblick-wohnbau.at) - zur Verfügung gestellt.

Jetzt erwarten uns noch zwei weitere Schulungsabende, bevor es für die Mannschaft in die Winterpause ohne fixe Probentätigkeit geht. 

View the embedded image gallery online at:
http://www.feuerwehr-gisingen.at/home/news#sigFreeIde1ebf031ea

BLUT SPENDEN RETTET LEBEN - Blutspende Aktion im Gerätehaus Gisingen

k-IMG 3181

In Zusammenarbeit mit dem Roten Kreuz - Blutspendedienst veranstaltet die Feuerwehr Gisingen heuer wieder eine Blutspendeaktion im Gerätehaus Gisingen. Am Mittwoch den 02.11.2022 und Mittwoch den 09.11.2022 findet jeweils zwischen 17:00 Uhr und 21:00 Uhr die Blutspendeaktion im Feuerwehrhaus Gisingen, Hauptstraße 46b, Einfahrt gegenüber der VS Gisingen, statt. Für weiterführende Informationen steht die Website des Österreichischen Roten Kreuzes unter folgendem Link zur Verfügung:

https://www.roteskreuz.at/ihre-blutspende-rettet-leben?gclid=CjwKCAjw5P2aBhAlEiwAAdY7dBLpZ8-w2ELsxPBpkLs96aVGADvT1FoplBJQ_7gw3E8m6aTjzxcmtxoCRX4QAvD_BwE

Für das leibliche Wohl nach dem Blutspenden ist im Mannschaftsraum des Gerätehauses Gisingen gesorgt.

Wir bedanken uns bereits im Voraus bei allen Spenderinnen und Spendern für ihre Teilnahme. 

Leistungsprüfung - Sanitätsleistungsabzeichen Silber - OLM Feurstein Manuel

k-IMG-20221001-WA0001

(3. v. l. Manuel FEURSTEIN)

Oberlöschmeister Manuel Feurstein nahm nach 2019 bereits zum zweiten Mal an einer Sanitäts-Leistungsprüfung der Feuerwehr teil. Gemeinsam mit drei weiteren Teilnehmern aus Vorarlberg trat er am 01.10.2022 die Reise nach Phyrn - Steiermark an, um sich den Bewerterteams zu stellen.

In theoretischen und praktischen Teilprüfungen mussten die Feuerwehr-Sanitäter verschiedene Fragen und Szenarien abarbeiten. Sowohl Einzel- als auch Gruppenübungen mussten bewältigt werden, um das Leistungsabzeichen in Silber zu erreichen. 

Dank der guten Vorbereitung und der zusätzlichen ehrenamtlichen Tätigkeit beim Roten Kreuz Vorarlberg, konnten alle vorarlberger Teilnehmer die Prüfungen für das Sanitäts-Leistungsabzeichen erfolgreich ablegen. Unser Florianijünger Manuel Feurstein trägt ab sofort das Sanitätsleistungsabzeichen in der Kategorie Silber - Recht herzliche Gratulation seitens der Kameraden der Feuerwehr Gisingen und aufrichtigen Dank für die Bereitschaft zur bundesländerübergreifenden Aus- und Weiterbildung.

 k-IMG-20221001-WA0002

Einsatz bei Tunnelbränden - Gemeinsames Übungsszenario

k-DSC 3010

Am 24.10.2022 wurde die behördlich vorgeschriebene Einsatzübung im Ardetzenbergtunnel durchgeführt. Die Einsatzkräfte der Feuerwehren Feldkirch Stadt und Gisingen probten den Ernstfall. Angenommen wurde ein Fahrzeugbrand in der Tunnelmitte. Zahlreiche Personen konnten auf Grund der Brand- und Rauchentwicklung den Tunnel nicht mehr rechtzeitig verlassen. Im Zuge der panischen Flucht aus dem Tunnel verunfallte ein PKW mit zwei Personen darin, welche im Unfallfahrzeug eingeklemmt wurden.

Gemäß Alarmplan für den knapp unter 500 m langen Ardetzenbergtunnel rückten die beiden Feuerwehr um 20:00 Uhr zur Einsatzübung aus. Die beiden Portalwehren konnten beim Eintreffen feststellen, dass der Rauch aus dem Portal in Richtung Gisingen abströmte, daher übernahm die Feuerwehr Feldkirch Stadt die Brandbekämpfung im Tunnel und die Feuerwehr Gisingen die Personensuche und deren Rettung. Zusätzlich hatte die Feuerwehr Gisingen die Aufgabe die beiden Eingeklemmten mittels hydraulischem Rettungsgerät aus dem Unfallfahrzeug zu befreien. 

Auf Grund der umfangreichen Vorbereitungsarbeiten der Übungsverantwortlichen wurde der Ernstfall realitätsgetreu nachgestellt. Zahlreiche Fahrzeuge, Opferdarsteller und Sondergeräte wurden eingesetzt, um das Szenario darzustellen und eine bestmögliche Vorbereitung auf den Einsatzfall zu ermöglichen. 

Unser Dank gilt an dieser Stelle dem Land Vorarlberg - Abteilung Straßenbau für die Unterstützung, der Stadt Feldkirch für die Bereitstellung der Übungsfahrzeuge, dem Stadtbus Feldkirch, dem Roten Kreuz - Rettungsabteilung Feldkirch für die Teilnahme als Rettungsdienst, der Feuerwehr Zwischenwasser - für die Brandsimulation mittes Spezialanhänger und besonders den freiwilligen Übungsdarsteller:innen, die ihre Freizeit opferten, um für uns als Statisten zu dienen. 

View the embedded image gallery online at:
http://www.feuerwehr-gisingen.at/home/news#sigFreeIde99a1558ba

10. Teilübung 2022 - Fa. Otto Bischof Transport GmbH

k-IMG-20220919-WA0004

Am 19.09.2022 war die Feuerwehr Gisingen mit dem gesamten Löschzug (KDOF, TLF, LFB, VF inkl. TS Anhänger) auf dem Gelände der Fa. Otto Bischof Transport GmbH im Industriegebiet entlang der L60 zu Gast. Über Einladung des Unternehmens wurden dort bei gesamt 5 Teilstationen die Einsatzabschnitte Atemschutz, Technische Hilfeleistung - Höhenrettung, Lageführung, Branddienst sowie Maschinisten praktisch und theoretisch beübt.

Es galt Personen unter schwerem Atemschutz aus den weiträumigen Kellerräumen zu evakuieren, verunfallte Arbeitskräfte vom Außenstiegenhaus in ca. 20 m Höhe zu retten, die Einsatzleitung durch eine koordinierte Lageführung zu unterstützen und die betriebsinternen Brandschutzeinrichtungen ("Wasservorhang"/Wasserwand) sowie Saugstellen - inkl. Nafla - entlang des Betriebsgeländes für Löschmaßnahmen zu nützen. 

Durch die Bereitstellung des Firmenareals durch die Fa. Otto Bischof Transporte GmbH war es den Dienstgraden der Feuerwehr Gisingen einmal mehr möglich, ein für die Mannschaft ansprechendes Probenprogramm zu gestalten. Durch die praxisnahen Übungsszenarien in realer Einsatzumgebung war eine kurzweilige und lehrreiche Teilübung garantiert.

Noch vor der Durchführung der Teilübung fand für interessierte Dienstgrade eine Dienstgradeausbildung auf dem Areal der Firma Bischof statt. Das Hauptaugenmerk galt dabei den interen Brandschutzeinrichtungen und betrieblichen Besonderheiten, Gefahren sowie Risiken bei möglichen Einsätzen auf dem Firmengelände.

Im Anschluss lud die Fa. Otto Bischof Transporte GmbH alle beteiligten Einsatzkräfte zu Essen und Getränken im Gerätehaus Gisingen ein. Wir möchten uns für das entgegengebrachte Vertrauen und die Übernahme der Verpflegungskosten auf diesem Weg bei der Fa. Otto Bischof Transporte GmbH - Otto Bischof Transport GmbH - Übersicht (bischof-transporte.com) - nochmals bedanken. 

View the embedded image gallery online at:
http://www.feuerwehr-gisingen.at/home/news#sigFreeId1f84eb8870

Dienstgradeausbildung - Einsatztaktik Tunnelbrände - Ardetzenbergtunnel

 IMG 2983

Die Feuerwehr Gisingen lud am 13.10.2022 zur gemeinsamen Dienstgradeausbildung in das Feuerwehrhaus Gisingen ein. Die Dienstgrade der Feuerwehr Feldkirch Stadt folgten dieser Einladung und gemeinsame wurde - auch auf Grund der bevorstehenden Tunnelübung im Ardetzenbergtunnel - die derzeitige Einsatztaktik besprochen und evaluiert. Im Anbetracht der bevorstehenden Großbaustellen im Bereich rund um den Ardetzenbergtunnel wurden kleinere Anpassungen und etwaige Probleme erläutert.

Nach einem Theorievortrag zur Wiederholung der Einsatztaktischen Grundlagen durch unseren Kommandanten Dominik Leimegger, wurden mehrere Planspiele mit unterschiedlichen Übungsannahmen durchgespielt.

View the embedded image gallery online at:
http://www.feuerwehr-gisingen.at/home/news#sigFreeIdebede4a5aa

Andreas Hilby - Gedenken an verstorbenes Feuerwehrmitglied

andreas hilby sw

"Wenn alle Wege gegangen sind, bleiben die Liebe, das Licht und die Hoffnung" - heißt es auf der Todesanzeige unseres langjährigen Mitglieds Andreas Hilby, der am 17.08.2022, seinem Wunsch entsprechend, friedlich zu Hause einschlafen durfte. Viele dieser Wege ging Andreas auch gemeinsam mit uns, seinen Kameradinnen und Kameraden der Feuererwehr Gisingen.

Andreas war über 58 Jahre lang Mitglied der Feuerwehr Feldkirch - Gisingen. Er trat bereits 1964 im Alter von 21 Jahren der Feuerwehr Gisingen bei und begann seine Laufbahn als aktives Feuerwehrmitglied. Andreas schrieb Geschichte mit unserer Wehr. So war er 1974 einer der ersten Atemschutzgeräteträger, die es in unseren Reihen gab. Neben zahlreichen Kursen und Ausbildungen an der Landesfeuerwehrschule sowie dem Proben- und Einsatzgeschehen, fand Andreas auch noch Zeit für Wettkämpfe. Für seine Verdienste rund um das Feuerwehrwesen erhielt Andreas die Feuerwehrmedaillen in Bronze, Silber und sogar Gold und wurde 2006 auch zum Ehrenmitglied der Feuerwehr Gisingen ernannt.

Seine kameradschaftliche Art, die unzähligen Stunden bei den geselligen Jasserrunden sowie seine stetige Bereitschaft seinen Urlaub und seine Arbeitskraft für die Feuerwehr Gisingen zu opfern, werden wir vermissen und Andreas nie vergessen. 

Es ist für uns ander Zeit DANKE zu sagen. Wir schulden dem geliebten Ehemann, Vater, Opa, Bruder, Schwager und Göti DANK, den wir ihm in diesem Leben leider nicht mehr persönlich aussprechen können. Unser Dank und unser Mitgefühl gelten auch Andreas' Familie, allen voran seiner Ehefrau Hertha, seinen Verwandten und Bekannten, die unter anderem wegen Einsätzen, Proben und Ausbildungen oftmals auf Andreas' Anwesenheit verzichten mussten. 

Lieber Andreas, ruhe in Frieden! - Gott zur Ehr', dem Nächsten zur Wehr

Suche

 

Termine

Mo Feb 13, 2023 @19:00 - 10:00PM
Ausschuss-Sitzung
Fr Feb 17, 2023 @18:30 - 10:00PM
Dienstgrade-Klausur
Di Feb 21, 2023 @09:30 - 12:00PM
Absperrdienst Kinderfaschingsumzug
Sa Feb 25, 2023 @18:00 - 11:00PM
Brandwache Funken Gisingen
Mo Feb 27, 2023 @19:00 - 10:00PM
2. Kernteam-Sitzung BFLB 2024
 

Wetter

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich

 

Kontakt

telefon +43 5522 73 700
fax +43 5522 73 700 - 6
email office@feuerwehr-gisingen.at
haus Feuerwehr Gisingen
Hauptstraße 46b
6800 Feldkirch
Österreich