Einsatz 09 - Ölspur

TE Oelspur 140

Am Donnerstag, den 16.03.2017 um 14:56 Uhr, wurde die Feuerwehr Gisingen durch die RFL zu einem technischen Einsatz gerufen. Grund war eine kilometerlange Ölspur, die sich durch ganz Gisingen bis in die Feldkircher Innenstadt zog.

Bei der Sebastian Apotheke in Gisingen konnte der verursachende PKW festgestellt werden. Auf Grund eines technischen Defekts (vermutlich schadhafte Dieselpumpe) am Fahrzeug verlor dieser Treibstoff, was der Lenker leider erst nach einigen Kilometern Fahrt bemerkte. Der Treibstoff wurde mittels Bindemittel aufgenommen, die Straßenzüge mit Hilfe der Kehrmaschine der Stadt Feldkirch gereinigt und anschließend durch die mitalarmierte Bundes- und Stadtpolizei wieder für den Verkehr freigegeben. Die Treibstoffspur erstreckte sich von der Kapfstraße über die Kreuzung Hämmerlestraße und L 53 bis zur Bärenkreuzung in Feldkirch. Es kam zu kurzzeitigen Verkehrsbehinderungen auf der Kapfstraße und vor allem im Bereich der Bärenkreuzung, die mit Hilfe der Polizei fast komplett gesperrt werden musste.

Die Feuerwehr Gisingen war mit drei Fahrzeugen (KDOF, LFB-A, VF mit Anhänger) und 19 Mann rund 1,5 Stunden im Einsatz. Die Kehrmaschine war mit 1 Mann im Einsatz. Die Bundespolizei war mit drei Mann und einem Fahrzeug und die Stadtpolizei mit 4 Mann und zwei Fahrzeugen beteiligt.