Einsatz 30 - PKW Brand bei der Kirche

BRAND PKW 110

Noch während der Aufräumarbeiten der Ölspur in der Albert-Schädler-Straße wurde die Feuerwehr Gisingen um 17:28 Uhr durch die Rettungs- und Feuerwehrleitstelle zu einem Brandeinsatz in die Hauptstraße bei der Kirche St. Sebastian gerufen. Im Batterieraum eines PKWs kam es vermutlich aufgrund eines Kurzschlusses zu einem Brand, welcher jedoch durch das beherzte Eingreifen der Fahrerin mittels Handfeuerlöscher sehr gut eingedämmt werden konnte. Nach der Kontrolle mittels Wärmebildkamera und dem Ausbau der Batterie konnte das Fahrzeug ohne großen Schaden wieder an die Besitzer zurückgegeben werden.

Die Feuerwehr Gisingen stand mit dem Löschzug (KDOF, TLF3000/200 und LFB-A) und 27 Mann ca. 30 Minuten im Einsatz.

View the embedded image gallery online at:
http://www.feuerwehr-gisingen.at/home/einsaetze#sigFreeIda9de06c77c

Einsatz 29 - Ölspur aufgrund eines technischen Gebrechens

TECHNISCH Oelspur 320

Am Dienstag, den 18. Juni 2019 wurde die Feuerwehr Gisingen um 16:00 Uhr durch die Rettungs- und Feuerwehrleitstelle zu einem technischen Einsatz in die Albert-Schädler-Straße nach Gisingen gerufen. Aufgrund eines technischen Gebrechens an einem Gabelstapler kam es auf einer Länge von ca. 800m zu einer starken Ölverschmutzung. Das ausgelaufene Öl wurde mittels Ölbindemittel gebunden und im Anschluss wurde die Straße durch die Kehrmaschine der Stadt Feldkirch gereinigt.

Die Feuerwehr Gisingen war mit vier Fahrzeugen (KDOF, LFB-A, VF und TLF 3000/200) und 20 Mann rund 2,5 Stunden im Einsatz. Außerdem war die Stadtpolizei Feldkirch mit einer Streife vor Ort sowie die Kehrmaschine der Stadt Feldkirch.

View the embedded image gallery online at:
http://www.feuerwehr-gisingen.at/home/einsaetze#sigFreeIdb83b32dffd

Einsatz 27 - Dachstuhlbrand einer Gartenlaube

BRAND Dachstuhlbrand 170

Am Donnerstag, den 6. Juni 2019 wurden die Wehren aus Gisingen, Altenstadt, Nofels und Feldkirch-Stadt mit dem Stichwort "f4 - Dachstuhlbrand" von der Rettungs- und Feuerwehrleitstelle zum Oberen Riegel in Gisingen alarmiert. Bei der Erkundung durch den Einsatzleiter konnte ein Brand in der Dachkonstruktion einer Pergola festgestellt werden, welcher bereits auf das Wohnhaus überzugreifen drohte. Das Feuer konnte rasch durch den Atemschutztrupp der Feuerwehr Gisingen unter Kontrolle gebracht werden und somit ein größerer Schaden verhindert werden. Nach Öffnung der Dachhaut und ablöschen noch vorhandener Glutnester, konnten alle Wehren wieder einrücken.

Die Feuerwehr Gisingen stand mit dem kompletten Löschzug (KDOF, TLF 3000/200 und LFB-A) und 37 Mann ca. 1,5 Stunden im Einsatz. Außerdem waren die Feuerwehren aus Altenstadt (2 Fahrzeuge, 18 Mann), Nofels (3 Fahrzeuge, 28 Mann) und Feldkirch-Stadt (3 Fahrzeuge, 25 Mann) am Einsatzort.

View the embedded image gallery online at:
http://www.feuerwehr-gisingen.at/home/einsaetze#sigFreeIda0071f79f3

Einsatz 28 - Balkonbrand in Feldkirch-Altenstadt

KDOF-Einsatzleitung

(Symbolbild)

Am Donnerstag, den 13. Juni 2019 wurde die Feuerwehr Gisingen um 21:30 Uhr aufgrund eines Balkonbrandes, welcher auf die Fassade überzugreifen drohte, von der Rettungs- und Feuerwehrleitstelle zur nachbarlichen Löschhilfe in den Blütenweg nach Altenstadt alarmiert. Noch während der Anfahrt zum Einsatzort kam bereits die Meldung, dass der Brand bereits durch Bewohner mit Hilfe eines Gartenschlauches gelöscht werden konnte. Die Kameraden aus Altenstadt öffneten noch ein Teil der Fassade um vorhandene Glutnester abzulöschen. Ohne weitere Maßnahmen treffen zu müssen, konnten die Einsatzkräfte der Feuerwehr Gisingen um kurz vor 22 Uhr bereits wieder ins Feuerwehrhaus nach Gisingen einrücken.

Die Feuerwehr Gisingen stand mit dem Löschzug (KDOF, TLF 3000/200, LFB-A und VF mit TSA) und 27 Mann rund 30 Minuten im Einsatz.

Einsatz 26 - Unklare Geruchswahrnehmung > Kontrolle mit Wärmebildkamera

BR-Kontrolle WBK 110

Am Dienstag, den 28. Mai 2019 wurde der Kommandant um 11:40 Uhr telefonisch über eine unklare Geruchswahrnehmung, eventuell Brandgeruch, beim Industriegebäude der ehemaligen Spinnerei Hämmerle informiert. Der Kommandant der Feuerwehr Gisingen alarmierte im Anschluss die Kommandogruppe der Feuerwehr Gisingen welche im Anschluss eine Kontrolle des gesamten Gebäudes mittels Wärmebildkamera durchführte. Glücklicherweise konnte kein Brandherd gefunden und die Einsatzstelle nach gut 40 Minuten wieder verlassen werden.

Die Feuerwehr Gisingen war mit einem Fahrzeug (KDOF) und 5 Mann ca. 40 Minuten im Einsatz.

Suche

 

Termine

Mi Nov 13, 2019 @17:00 - 09:00PM
Blutspendeaktion Rotes Kreuz
Sa Dez 07, 2019 @19:00 - 11:00PM
Weihnachtsfeier mit Preisjassen
Mo Dez 23, 2019 @18:00 - 10:00PM
Übergabe Friedenslicht - Treffen FWJ Vorarlberg
 

Wetter

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich

 

Kontakt

telefon +43 5522 73 700
fax +43 5522 73 700 - 6
email office@feuerwehr-gisingen.at
haus Feuerwehr Gisingen
Hauptstraße 46b
6800 Feldkirch
Österreich